Harringer Einsamstatt

Älterer Händler, etwa 50 Jahre alt.

Description:

Harringer besitzt ein großes Handelsimperium, das aus geschätzt 50 Ochsenkarren (und doppelt so vielen Ochsen), einer kleinen Reiterei mit 5 Aensteiner Rappen für Eillieferungen, 2 kleine Handelsschiffe und einem Silbernen Drachen für besonders schwere Lieferungen an Unwegsame Orte.
Er ist ein Freund der PC, die des öfteren für ihn als Wachleute und Beschaffer von seltenen Gegenständen gearbeitet haben. Er ist extrem loyal und spendabel – seinen Angestellten zahlt er mindestens das doppelte des normalen Preises und kommt auch für Kost, Logis, und auch Alkoholkonsum seiner Mitreisenden auf.
Er trägt auffällig pompöse Kleidung, bunt mit silbernen und goldenen Fäden und reichlich verziert, meistens Roben, hin und wieder auch einen Hut, wenn es besonders heiß ist.
Im Kampf beschwört er in der Regel einen Elementar. Für den Fall dass er in einem besonders unpassenden Augenblick angegriffen wird hat er Gubraith Feuer in seiner Bodenlose Tasche.

Bio:

Harringer ist ein 51 Jahre alter Mann aus Gillien, wo er in der Magierschule von Gilias seine Ausbildung begonnen hatte – sein magisches Talent war schon als Kind stark ausgeprägt, doch bei weitem nicht so beeindruckend wie sein Talent darin seinen Mitspielern Dinge abzuluchsen – und alles konform mit den Regeln der Schule – ohne dass diese dies wirklich wollen. Harringer hat sämtliche Kurse in Geistesbeeinflussender Magie abgelegt, sobald ihm dies möglich war, und dies war auch sein schlechtestes Fach (mit einem Troll-Grad in seiner Abschlussarbeit) in der gesamten Schullaufbahn. Dafür meisterte er sämtliche Kurse im Bezug auf das Beschwören von Elementaren, Teufeln, Engeln und Untoten mit Bestnoten, sowohl theoretisch als auch praktisch. Ihm wurde die Aufnahme in den Beschwörerturm (siehe Magierschule von Gilias) angeboten, doch er lehnte ab. Stattdessen kaufte er sich mit dem Geld, das er während der Schulzeit durch kleine Arbeiten während der Studienfreien Zeit verdient hatte seinen ersten Ochsenkarren und arbeitete auf dem Handelsweg zwischen Gilias und Cellbrick mit. Einige Jahre später wanderte er vollständig nach Vandria aus, und versorgt nun die Dörfer auf dem Handelsweg mit Waren. Er war Maßgeblich am Ausbau der Eisenhaller Handelsstrasse beteiligt, und liefert seitdem auch nach Vestrach.

Harringer Einsamstatt

Angus Mc Caera Skkenk